Berichte von Nahtoderfahrungen Sammlungen  über Nahtoderfahrungen (NTE) gibt es seit den Arbeiten des amerikanischen Arztes Raymond Moody und der schweiz-amerikanischen Ärztin Kübler-Ross sehr zahlreich. Die Berichte über diesen Zustand sind über alle Kulturen hinweg sehr ähnlich. Besonders überzeugend sind die nachhaltigen Veränderungen in den Wertemaßstäben dieser Menschen. Neuere Forschungen belegen, dass typische Elemente der Nahtodeserfahrung auch ohne eine medizinische Todesnähe auftreten. Die Ähnlichkeiten zu mystischen Erfahrungen wie bei Theresa von Avila, Johannes vom Kreuz und Meister Eckhart sind unverkennbar. Wir sollten stärker auf sie hören. Ich selbst durfte sie zweimal erleben .Als junger Mensch mit etwa 20 Jahren und kurz vor meinem 50. Geburtstag. Das mit Worten zu Beschreiben ,ist  in dem oberen link genau wieder gegeben .  

Paranormal als Adjektiv, substantiviert Paranormalität (griech.

παρά para, im übertragen Sinn ‚gegen‘ ‚wider‘ ‚im Vergleich mit‘

‚neben‘) bezeichnet etwas nicht auf natürliche Weise Erklärbares

oder Übersinnliches.[1]

Die Parapsychologie befasst sich mit der Erforschung putativ

paranormaler Phänomene (Psi-Phänomene).

Krebs im Endstadium…

um alles zu Lesen klicken Sie Bitte den unteren roten Butten an  : 

Berichte von Menschen mit

Nahtoderfahrung

Zur Webseite geht es hier lang:
© Ewald - Wolfgang - Boehmer
Nahtoderfahrung Nahtoderfahrung Wahre Erfahrung Zwischen Leben und Tod
 Außerirdische Einflüsse :
Psi - Talent Quantenzukunft Quantenzukunft Ballabene`s Astralseiten Hier geht es lang … Hier geht es lang …
Logotyp

Paranormal als Adjektiv, substantiviert

Paranormalität (griech. παρά para, im

übertragen Sinn ‚gegen‘ ‚wider‘ ‚im

Vergleich mit‘ ‚neben‘) bezeichnet etwas

nicht auf natürliche Weise Erklärbares

oder Übersinnliches.[1]

Die Parapsychologie befasst sich mit der

Erforschung putativ paranormaler

Phänomene (Psi-Phänomene).

© Lorem Ipsum Dolor
Berichte von Nahtoderfahrungen Sammlungen  über Nahtoderfahrungen (NTE) gibt es seit den Arbeiten des amerikanischen Arztes Raymond Moody und der schweiz- amerikanischen Ärztin Kübler-Ross sehr zahlreich. Die Berichte über diesen Zustand sind über alle Kulturen hinweg sehr ähnlich. Besonders überzeugend sind die nachhaltigen Veränderungen in den Wertemaßstäben dieser Menschen. Neuere Forschungen belegen, dass typische Elemente der Nahtodeserfahrung auch ohne eine medizinische Todesnähe auftreten. Die Ähnlichkeiten zu mystischen Erfahrungen wie bei Theresa von Avila, Johannes vom Kreuz und Meister Eckhart sind unverkennbar. Wir sollten stärker auf sie hören. Ich selbst durfte sie zweimal erleben .Als junger Mensch mit etwa 20 Jahren und kurz vor meinem 50. Geburtstag. Das mit Worten zu Beschreiben ,ist  in dem oberen link genau wieder gegeben .