Deutschland geht unter und alle machen mit :

Wer braucht Leute, die bezahlt Widerstand leisten? Ja, warum gibt es nicht so Leute, wie ich es bin, die einfach nur aus ideologischen Gründen Widerstand leisten? Seit Jahren, mehr oder weniger unermüdlich?

Man braucht keine Vortänzer. Einfach Generalstreik und fertig ist es. Aber die schaffen das nicht. Ja, warum wohl? Sind die wohl doch eher für das derzeitige Regime und gehen deshalb brav arbeiten? Wenn ich denen sage, ihr arbeitet für Rothschild, gucken sie alle nur blöd. Ach, ich vergaß, Trump rettet uns ja, oder die „Reichsdeutschen“, oder wasweißich wer, aber ich bin sicher, wir werden gerettet! – Daß C. geplant ist und nichts mit Gesundheit zu tun hat, weiß jeder, Deutsche aber was tut der Deutsche? Er schaut weg. Er denkt sich, Kurzarbeitergeld, damit gehts mir gut, ich mache das noch eine Weile mit, mal schön ein Buch lesen, was im Garten arbeiten, hauptsache, nicht wehren. Er schaut weg bei Unrecht, weil er keinen Charakter hat, sich zu wehren.

Der Spuk ist in D. an dem Tag vorbei, an dem die Menschen sagen: Jetzt reicht es. Aber dieser Tag ist noch sehr weit weg.

Ganz meine Meinung.

In dieser Schlafstadt gehen zwar ab und zu auch mal 200 Leute „spazieren“, aber das ist natürlich nichts, und natürlich gehen die auch alle brav am nächsten Tag wieder arbeiten. Mit Widerstand hat solch ein Verhalten gar nichts zu tun.

Das Böse ist, die meinen aber alle, sie wären so toll „widerständig“. Ich denke mir dann immer: Mit Dummen habe ich nichts am Hut und es ist auch nicht meine Pflicht, sie aufzuklären.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.