Nein, wir sitzen nicht auf Leichenbergen: Eine Stimme aus Südafrika von Redaktion Wer Science Files liest, ist besser informiert. Oder etwa nicht?

Die folgende kurze Stellungnahme hat einer unserer Leser aus Südafrika hinterlassen, einer, der gewisse Erfahrungen im Hinblick auf einschlagende Blitze mit uns teilt.

“Man hat das Gefühl, von Irren repräsentiert zu werden. Und man wird das Gefühl nicht los.”

Ich kann Euch genau erklären warum Ihr dieses Gefühl nicht los werdet: WIR WERDEN VON IRREN REPRÄSENTIERT!

Noch ein Wort zum Thema.

Viel wurde in den letzten Tagen schon darüber gesagt und geschrieben. Wir werden hier von Deutschen ununterbrochen gefragt ob es stimmt, dass wir nicht mehr mit der Beisetzung der Leichenberge hinterherkommen (soll gestern im deutschsprachigen Fernsehen gekommen sein). Ob wir schon krank sind, ob wir noch arbeiten dürfen….

Alles Quatsch.

Uns [hier in Südafrika] geht es gut, und die meisten Leute lesen nicht Science Files und haben deshalb noch nie was von der neuen Bedrohung gehört.

Heute Abend spricht der Präsident und wird wahrscheinlich ein paar Maßnahmen verkünden die größtenteils ignoriert werden. Ich erkläre mir (also mir, nicht Euch, ist alles Ansichtssache) den ganzen Blödsinn folgendermaßen: vor ein paar Tagen (zwischen 18. und 20. November) hat Südafrika die folgende Bestellung der Impfstoffe für die nächste geplante “Impfkampagne” abbestellt, weil- nur wenige sind zur ersten Kampagne erschienen, folglich haben wir noch genug Vorrat.

Das konnte natürlich nicht geduldet werden, zumal das Verfallsdatum immer näher rückt.

Also hat man aus dem Superlabor Europa mit 500mio Probanden 4 Leute auf eine Jagdsafarie nach Botswana geschickt, die den neuen Supervirus gleich mitgenommen haben (Waren ja 2 x geimpft, also sehr gute Mutationsinkubatoren). Dann wurden sie in Botswana getestet und der Test zur Auswertung in ein sehr genau (genauer als in Deutschland, etwa so wie im UK) arbeitendes Labor in Südafrika geschickt. Und damit war die “südafrikanische Virusvariante” geboren. Ist hier zwar nicht entstanden, wurde aber hier erstmalig beschrieben.

Jetzt musste man nur noch die Lauterbachs von der Kette lassen (Drosten überrascht mich im Augenblick etwas) und schon läuft Stufe 3 der globalen de Demokratisierung.

Wir haben dem nichts hinzuzufügen!

Quelle: sciencefiles.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.